Print Friendly and PDF

Belgravia von Julian Fellowes Hörbuch - Rezension

Follow my blog with Bloglovin
Cover Belgravia Hörbuch*
- Buchrezension* - Anzeige
Ein Hörbuch vom Autor von Downton Abbey, die Serie hat mir sehr gefallen und da musste ich mir sein neuen Roman Belgravia* anhören.

Belgravia von Julian Fellowes Hörbuch*

Historischer Roman
Kurzinfo:

London, 1841. James Trenchard ist ein ehrgeiziger Mann, der sich mit seinem Baugewerbe einen gewissen Wohlstand erarbeitet hat. Vor 25 Jahren starb seine Tochter im Kindbett. Ihr Sohn Charles, Spross einer heimlichen Liaison mit einem Mann aus dem Hochadel, wurde in die Obhut eines Geistlichen gegeben und seine Herkunft vertuscht. Jetzt droht das Familiengeheimnis enthüllt zu werden. Einzig die beiden Großmütter Anne Trenchard und Lady Brockhurst können den Enkelsohn vor üblen Machen schaften bewahren. Trotz der unterschiedlichen gesellschaftlichen Stellung müssen sie gemeinsam für den Enkel einstehen. Können sie das Geheimnis um Charles’ Herkunft lüften und alles zum Guten wenden? Und wird er die Frau heiraten können, die er liebt, obwohl sie einem anderen versprochen ist?  (Quelle: Random House)


Übersetzt von Maria Andreas
Originalverlag: C. Bertelsmann
Hörbuch: MP3-CD gekürzt, 2 CDs
Laufzeit: 948 Minuten
ISBN: 978-3-8445-2491-8
Preis: CD: € 19,99 
Verlag: der Hörverlag
NEU Erschienen: 14.11.2016
Erhältlich z.B. hier bei Amazon 




Autor: Julian Fellowes wurde 1949 in Ägypten geboren und wuchs in England auf. Er ist Schauspieler und ein preisgekrönter Autor von Romanen, Drehbüchern und Theaterstücken und wurde mit einem Oscar für Gosford Park ausgezeichnet. Downton Abbey hat ihn weltweit berühmt gemacht. 2009 wurde er in den Adelsstand erhoben. Julian Alexander Kitchener-Fellowes, Baron Fellowes of West Stafford, lebt mit seiner Frau Emma im Südwesten der englischen Grafschaft Dorset.

Die Sprecherin: Beate Himmelstoß wurde 1957 in Starnberg geboren und studierte nach dem Abitur Philosophie und Theaterwissenschaft. Sie gestaltete mehrere Lyrikprogramme mit Musik und hält regelmäßig Originaltextlesungen philosophischer Texte. Für den Hörverlag las sie Agatha Christies Klassiker 16:50 ab Paddington und Bertrams Hotel, sowie Franklins Erfolgsromane Die Totenleserin, Die Teufelshaube und Der König und die Totenleserin.

Meine Meinung:

Es beginnt in Belgien am Vorabend der Schlacht  um Waterloo und es geht um zwei gegensätzlichen Familien. Die eines aufstrebenden Händler James Trenchard, seiner Frau Anne und Tochter Sophia und die Englische Adelsfamilie Brockenhursts. Deren Sohn  Lord Edmund Bellasis und Sophia haben eine Liebesbeziehung. Doch Edmund kommt 1815 auf dem Schlachtfeld um und Sophia stirbt im Kindbett. Der Junge wächst in einer Pristerfamilie unter dem Namen Charles Pope auf. Von seiner adeligen Abstammung weiß er nichts.

Auf einem Teenachmittag in London, 25 Jahre später, lernen sich Anne Trenchard und  Lady Brockhurst kennen und Lady Brockhurst klagt darüber, dass sie nach dem Tod ihres Sohnes keinen Erben haben. Anne beschließt, gegen den Willen ihres Mannes, das Geheimnis über den Enkel Charles zu lüften.
Es entsteht ein weitere Konflikte, den auch James hat auch, ohne Wissen seiner Frau, Kontakt mit seinem Enkel gehabt. Auch Charles gerät ins Visier, denn er bekommt Einladungen und Hilfe aus Kreisen in denen er nicht verkehrt. 

Der Autor versteht es sehr gut die Charaktere und die Unterschiede der gegensätzlichen Familien zu beschreiben. Auch die gesellschaftlichen Unterschiede zwischen der Herrschaft und der Dienerschaft ist gut beschrieben und gibt Einblick in das Leben mit den dazugehörigen Vorurteile und Intrigen.
Wie bei Downton Abbey geht es in dem Roman Belgravia um große Gefühle, Affären, Intrigen, Lügen, Geheimnisse, Sticheleien und Spekulationen.  

Fazit:

Sehr schönes Hörbuch mit tollen Charakteren. Man findet sich in der Zeit des 19. Jahrhunderts zurückversetzt,  nimmt Teil am Leben der englischen Aristokratie und erfährt viel über die gesellschaftlichen Zwänge. Auch die Stimme der Sprecherin finde ich sehr angenehm und sie stellt die Charaktere sehr gut dar.
So fiebert man in der Geschichte mit, wer heiratet wen und wie wird es wohl enden? Gibt es ein Happy End? Mir hat das Hörbuch gut gefallen und es ist ein gelungener Roman, den man aber mit Downton Abbey nicht vergleichen kann. 

Ich hoffe euch hat die Hörbuchvorstellung gefallen.

Was für Hörbücher mögt ihr? Welches hört ihr zur Zeit?
Schreibt es mir doch in den Kommentaren.

Bis Bald eure Bo.

*Das Hörbuch wurde mir kostenlos mit freundlicher Unterstützung zur Verfügung gestellt.

Über einen Kommentar würde ich mich freuen.
Wenn du über den nächsten Post informiert werden willst, einfach meinen Blog per Email abonnieren. Kein Spam.

E-Mail-Adresse eingeben:



Zugestellt von FeedBurner

Kommentare

  1. Downton Abbey mag ich auch sehr gerne, ich glaube da wäre Belgravia auch was für mich. Ich habe lange kein Hörbuch mehr gehört, aber ich finde sie vor allem für unterwegs toll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich höre auch im Auto gerne Hörbücher oder im Wohnmobil auf Reisen.

      Löschen
  2. Huhu. Oh ich liebe Hörbücher, aber bei uns sind es doch eher Kinderhörbücher ;)
    Schöne Vorstellung, geschmacklich nicht ganz meins. Aber das Cover gefällt mir.

    Alles liebe

    AntwortenLöschen
  3. Downton Abbey mochte ich richtig gerne. Das Hörbuch klingt interessant!

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,
    danke für die schöne Vorstellung.
    Hört sich wirklich sehr gut an.
    Liebe Grüße Romy von www.irgendwasabgespielt.de

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die Vorstellung. Ein gutes Hörspiel mag ich auch gerne hören und liebe es, wenn man sich reinversetzen kann.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Falls es mit der Kommentarfunktion nicht klappt, sende mir den Kommentar doch per Email: blogbo65@gmail.com
Danke

Google+ Followers

Nun könnt ihr mir auch hier folgen

Blog abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Beliebte Posts aus diesem Blog

Sommerzeit und Strickzeit (RVO Teil1)

Streifen, Streifen, Streifen

Skin Vivo Gel Yeux Augengel von Biotherm – Review